Logo

Nachhaltigkeit

…ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme (vor allem von Lebewesen und Ökosystemen) gewährleistet werden soll.

Im entsprechenden englischen Wort sustainable ist dieses Prinzip wörtlich erkennbar:

to sustain im Sinne von aushalten bzw. ertragen.

Mit anderen Worten: Die beteiligten Systeme können ein bestimmtes Maß an Ressourcennutzung dauerhaft aushalten, ohne Schaden zu nehmen.

Das Prinzip wurde zuerst in der Forstwirtschaft angewendet: Im Wald ist nur soviel Holz zu schlagen wie permanent nachwächst. Als in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erkannt wurde, dass alle Rohstoffe und Energievorräte auf der Welt auszugehen drohen, ging sein Gebrauch auf den Umgang mit allen Ressourcen über…“

Quelle: Wikipedia

Ich sehe in dem Begriff Nachhaltigkeit einen gangbaren und effektiven Weg zu einer zukünftigen „grünen“ Lebensform, in der wir uns nicht gegen die Natur stellen, sondern uns mit ihren Gesetzmäßigkeiten und ihren endlichen Ressourcen arrangieren.

Sein rasanter Aufstieg zu einem der beliebtesten Wörter in der deutschen Ökosprache führt aber auch dazu, dass er zu allen denkbaren Zwecken gebraucht und eben auch missbraucht wird. Die Verführung, mit diesem Wort Greenwashing zu betreiben und damit Geld zu machen, ist groß. Im Zuge dessen verwässert seine wahre Bedeutung zunehmend.

Wir von Green & Tiny nehmen das Wort Nachhaltigkeit nicht leichtfertig in den Mund. Wenn wir davon reden, meinen wir es auch so: nach (oder trotz) der Nutzung durch den Menschen die Natur und deren Ressourcen er-haltend.

Die Tiny Houses von Green & Tiny sind nachhaltig, weil…

  • vergleichsweise wenig Rohmaterial benötigt wird
  • über 99% der verwendeten Materialien aus nachwachsenden, natürlichen Rohstoffen bestehen
  • diese Rohstoffe problemlos in den Kreislauf der Natur zurückgeführt werden können und unseren unverzichtbaren Freunden, den Mikroorganismen als Nahrung dienen (→ Kompostierbarkeit)
  • weitgehend auf Baustoffe verzichtet wird, die auf künstlichem Wege erzeugt werden müssen
  • wenn schon der Einsatz künstlich erzeugter Stoffe unverzichtbar ist, diese der Natur möglichst keinen Schaden zufügen
  • der Boden nicht versiegelt wird und unversehrt bleibt
Tage
Stunden
Minuten

...bis zu Robin´s Seminar

"MEIN TINY HOUSE"

Cookie Consent mit Real Cookie Banner